17.07.2017

der neue my daily life audio workshop ist da!

hallo ihr lieben,
 



habt ihr lust und 2 minuten zeit?
ich habe ein neues video für euch :-)

schaut mal hier:





einen tag vor meinem umzug ist er nun fertig geworden - der neue und auch
erste audio-workshop von my daily life! ich habe für euch rund drei stunden
audiomaterial aufgesprochen, in denen wir sieben wichtige schritte gemeinsam tun,
die in unsere kraft führen!

das aufsprechen war gar nicht so einfach - und die technik musste ich auch
erstmal lernen - aber nun ist der workshop fertig - geschrieben, gesprochen
und geschnitten. eine praktische - und günstigere - alternative zu einem
coaching, z.B. wenn ein persönlicher termin nicht möglich ist -
oder eine ergänzung dazu, ganz wie es für euch am besten passt.

http://www.my-dailylife.de/shop


mit viel information und beispielen, coaching-übungen und kleinen meditationen 
schauen wir hinter die kulissen des lebens. wir inspizieren seine grundregeln,
um sie für unser glück zu nutzen!

direkt zum audio-workshop im online shop von my daily life geht es hier!




so, das war nun meine letzte amtshandlung, bevor ich den laptop endgültig zu
und erst im neuen zuhause wieder aufmache! :-) die nächsten 4 tage stehen die
zeichen bei uns voll und ganz auf umzug :-)) ich werde euch berichten!


lasst es euch gut gehen!

eure


26.06.2017

audio book, igel, lavendelplätzchen und umzug!!

hallo ihr lieben, 

mich gibt es noch!! ich bin nur im moment ziemlich fleissig am schreibtisch, 
um das erste my daily life audio book fertig zu stellen - ich habe es geschrieben und mir 
irgendwie gewünscht, dass es als audio book erscheint - also musste ich mich erstmal 
mit der technik auseinandersetzen und das aufprechen üben...! :-)
... aber langsam wird es :-) die ankündigung findet ihr 
schon hier - ich denke, dass ich bis mitte juli fertig bin, dann
ist steht das audio book für euch im shop!! 




heute morgen hatten wir zwei entzückende besucher in unserem garten, schaut mal:


sie kamen sogar bis auf die terasse, um sich kurz portraitieren zu lassen :-)
das war heute der hit vor dem frühstück :-)


und was gibts sonst noch neues? einiges!:-)

zuerst mal habe ich getestet, lavendel-butterplätzchen mit birkenzucker zu backen
(xylitol). spaß gemacht hat es in jedem fall und ich habe ja immer die hoffnung,
dass ich einen tollen adäquaten ersatz für zucker zum backen finde...
stevia schmeckt mir leider überhaupt nicht!


schlecht sehen sie nicht aus, oder? aus xylitol lässt sich sogar mit dem TM
puderzucker machen. ich muss allerdings zugeben, dass dieser einfach
zu intensiv nach zuckeralkohol schmeckt...


fazit: die plätzchen ohne zuckerguss kriegt man runter - der hit ist es aber nicht.
außerdem ist auch xylitol leider mit vorsicht zu genießen für alle, die schon
sorbit und fructose nicht vertragen.
aber immerhin ein experiment und vielleicht interessant für alle, die wie ich 
gern mal alternative süßungs-möglichkeiten austesten. billig ist xylitol auch nicht gerade
mit ca. 7 EUR pro pfund - im vergleich zu vielleicht nem euro pro kg zucker...



unsere luni ist auch in schleck-laune, aber die kekse haben sie kalt
gelassen - sie steht eher auf leckerli mit fisch oder so.

aber zurück zum thema:
das nächste mal nehme ich zum backen doch lieber wieder reissirup :-)

sooo und nun noch die größte neuigkeit der letzten tage...
auf fb habe ich es gerade schon angekündigt - wir ziehen um!!

für mich ist es nicht irgendein umzug, sondern ein besonderer,
eine art heimkehr dorthin, wo ich geboren bin - nach bremen!

und vor allem: nach 38 jahren! :-)



das waren so die news! :-) für mich heisst es in den nächsten
wochen kisten packen ohne ende :-)

ich hoffe, euch geht es gut
und sende liebe grüße,

eure


17.05.2017

frische-kick für dein selbstbewusstsein ♥

hallo ihr lieben,

das zweite inspirations-mini-video von my daily life ist da! :-))

wollt ihr schauen? diesmal geht es um einen frische-kick für
dein selbstbewusstsein, mit dem du ganz leicht wieder
in deine kraft kommen kannst. mehr dazu und
natürlich das video findet ihr auf dem neuen
blog von my daily life -







liebe grüße,

07.05.2017

neu im shop ♥

hallo ihr lieben, 

es gibt wieder einen neuzugang im my daily life shop -

den zweiten, diesmal größeren notizblock:

er kommt im a5 format mit anständigen 100 blatt 

und will dein bester freund werden!  :-)



ab heute gelingt dir einfach alles!

im schlichten design bietet der block viel platz für aufzeichnungen.

er merkt sich für dich geduldig deine tägliche to-do-liste, speichert deine

ideen und gedanken und hebt deine skizzen und outlines

für dich auf! auch schön als geschenk.


passend dazu: die süßen glücksmomente-kärtchen


 
zum shop geht es hier entlang.


 liebe grüße und einen organisierten

wochenstart! :-)


  p.s. auf dem my daily life blog

gibt es einen neuen post zum thema

"nutze deine möglichkeiten" :-)


01.05.2017

kaffee oder tee?

hallo ihr lieben,

was trinkt ihr morgens, kaffee oder tee? leider wird beidem ja nachgesagt,
nicht besonders gesund zu sein wegen vieler giftstoffe, die sich leider summieren
wenn man über jahre täglich mehrere tassen trinkt... was man ja als kaffee- oder
teetrinker definitiv tut!



 hier gab es jüngst auf dem ndr eine schöne sendung über kaffees und schwarztees, 
sie ist sicherlich sehenswert. und regt wieder zum nachdenken an... 

ich bin seit ca. 2 monaten von meinem geliebten milchkaffee umgestiegen auf 
schwarzen tee, da ich kaffee einfach nicht mehr vertrage. mein lieblings-schwarztee
ist bisher kusmi tea gewesen - der anastasia earl grey, den ich wirklich so gerne
trinke, dass mir der verzicht auf kaffee fast nichts mehr ausmacht. 

verunsichert haben mich aber nun mehrere berichte, wonach kusmi tea extrem 
schlecht abschneidet, wie bei grünem tee und kamillentee - die beide wohl sehr viel 
schadstoffe enthalten und die letzten plätze bei den tests belegt haben. ein argument,
ganz von der marke kusmi tea wegzugehen? was meint ihr? in oben genannter
ndr-sendung scheint der tenor zu sein, dass ein im teeladen eingekaufter
loser tee die beste wahl ist.

werde ich dann wohl machen. denn ganz aufhören mag ich nicht mit meinem
morgen- und nachmittags-tee-ritual, es ist einfach ein moment der ruhe...

für euch auch...?



viele grüße sendet euch


27.04.2017

zucker oder frei? :-)

hallo ihr lieben, 

seit einem jahr esse ich nun schon zucker-arm... und es ist
 interessant zu sehen, wie diese ernährung das leben verändert.

ich habe natürlich abgenommen und ja, es geht mir gesundheitlich viel besser.
aber das ist nicht alles. ich bin wirklich der meinung, dass allein die 
tatsache, dass ein mensch weniger zucker zu sich nimmt, eine menge 
in gang setzt, was das ganze leben betrifft... 

wir fangen an, anders zu denken, andere perspektiven zu sehen, 
andere wünsche zu haben - oder sogar: weniger wünsche 
und dafür mehr zufriedenheit. es ist nicht einfach zu beschreiben,
man muss es selbst erleben. es ist als ob wir plötzlich ein wenig
 "hinter die kulissen" sehen können und viel klarer erkennen,
an wie vielen stellen wir bisher nicht hinterfragt haben.

woran das liegt? nun, ich bin kein ernährungswissenschaftler. nur aus meiner
eigenen erfahrung kann ich sagen, ich fühle mich mit zuckerarmer ernährung wie
"entgiftet". als ob sich ein schleier hebt, als ob ich mehr sehe und
verstehe. das geht so weit, dass ich das gefühl habe, mir fallen ganz andere
 texte, artikel, informationen in die hände - die mich vielleicht früher nie
interessiert hätten, mir aber jetzt zu denken geben... über ein leben mit weniger
besitz, über eine freier gelebte partnerschaft, über scheinbare lebensziele, 
die uns in wirklichkeit nur kaputt machen und sich am ende doch als 
trug erweisen könnten, als "viel lärm um nix". und wir stellen
fest, dass es im grunde nichtmal unsere eigenen waren, sondern
dass wir sie nur übernommen haben.

harter toback und das, obwohl wir nur von zucker reden? stimmt. 
aber im prinzip ist die ebene egal, auf der wir uns unterhalten. 
denn der sinn lässt sich überall herauslesen :-) natürlich funktioniert
das auch nicht innerhalb einiger wochen. ich wollte erst nur ein paar
wochen machen, dann wurden es monate, zwischendurch hatte ich
auch mal "aussetzer", aber irgendwie - und relativ leicht - habe
ich immer wieder zur zuckerarmen ernährung zurückgefunden. 
diese ostern waren das erste ostern, an dem wir nicht wie sonst osterhasen
 und eier aus schokolade gekauft haben - irgendwie wollte das keiner mehr.

selbst meine tochter (10) hat für sich selbst entschieden, 
dass sie nur wenig zucker essen will. sie hat es bei mir gesehen 
und für sich als sinnvoll befunden - ohne dass ich es ihr auferlegt hätte. 
das finde ich bemerkenswert, denn sie macht einfach ganz intuitiv, 
was ihr guttut.

die sehnsucht? ein einfacheres leben. nicht mehr krank und ständig müde sein. 
wieder das gefühl haben, dass meine zeit mir gehört. wieder das gefühl haben, 
dass ich noch weiss wer ich bin, so wie als kind, als zeiträume noch endlos waren, 
als "flow" noch an der tagesordnung war, als wir noch dachten, 
dass wir gut sind, so wie wir sind. 

 nicht mehr "abhängig" sein, mich freier fühlen, 
ein "klareres körpergefühl" haben. einen moment nur am tisch
sitzen und aus dem fenster sehen - statt gleichzeitig zu arbeiten, mails
zu checken und auf whats app zu schreiben und das über 10 stunden.

zuhause ausmisten, weggeben, was ich nicht mehr brauche.
den fernseher auslassen. drei dinge von der to-do-liste
streichen, die eigentlich überflüssig sind und mich eh nur
überfordert hätten. der geruch von frisch gemähtem
rasen. die frage, ob die dinge wirklich alle so sein müssen 
wie ich es glaube oder glaubte. erst zu mir stehen, bevor ich es 
anderen recht mache - oder überhaupt recht mache.

die frage, ob ich wirklich mehr - oder vielleicht weniger brauche
um glücklich zu sein. wieso glaube ich, dass ich etwas 
"brauche", wirklich zwanghaft brauche, um glücklich zu sein. 
oder noch schlimmer: um als glücklich zu gelten? 
wieso?

wieso glaube ich, dass ich nachmittags einen kaffee
und schokolade brauche, um es gemütlich zu haben?

mein frühstück heute morgen hat mich wunderbar zufrieden gemacht:

 schwarzer tee mit vollmilch
naturjogurt mit frischer papaya,
zimt & geriebener bio-vanille 

und ein paar selbstgemachte weisse "schokoladen-scherben"


natürlich kann man bei zuckerarmer ernährung auch ganz auf obst
verzichten, das braucht es aber bei mir garnicht. ich versuche, wenig obst
zu essen und obstsorten zu wählen, die eher zuckerarm und gut verträglich
sind wie papaya, grapefruit, blaubeeren, auch mal erdbeeren. unsere ernährung
wird ja nie "zuckerfrei" sein. aber wenn wir uns klar machen, worin überall
zucker enthalten ist, wird schnell deutlich, dass es sich extrem häuft. wir können
allein schon viel tun, indem wir zunächst den offensichtlichen zucker
(süßigkeiten, säfte, kuchen, soßen) weglassen.

habt ihr mal geschaut, wieviel zucker balsamico-essig hat?
wieviel zucker in gewürzgurken oder ketchup enthalten ist?
oder gekauftem eiweiss-baiser? der hit.

meine grundregel ist, wenn ich mal lust auf süßes habe, soll es möglichst
selbst gemacht sein. dabei kann ich dann zucker  durch reissirup 
ersetzen oder glutenfreies mehl verwenden. doch selbst wenn ich
mal zucker esse, kann ich am nächsten tag einfach wieder zuckerarm
essen und mir den ausrutscher verzeihen - ich falle deshalb nicht
wieder in meine "alte" ernährung zurück - weil ich es nichtmehr will.

und hier das rezept für die falschen schoko-scherben - wenn einem
mal nach etwas "süßem" ist. und wie schön ist es bitte, wenn das dann
auch noch gesund ist - anstatt müde zu machen und zu übersäuern?


liebe grüße,




09.04.2017

ein date mit deinem kleiderschrank...

welche kleidung würdest du wählen, wenn du den mut hättest, 
alles zu tragen, was du willst?

welche farben, welche stoffe gehören wirklich zu dir?


worin fühlst du dich geliebt und geborgen?
 
und was magst du gar nicht mehr, welche
teile dürfen noch heute deinen schrank verlassen?

welche kleidung gibt dir die größte energie für deinen tag?
die bestmögliche unterstützung?


was ist leicht und dankbar zu kombinieren?
und was blockiert nur den schrank und deine energie?
welche kleidung macht es dir morgens einfach, zu wählen
und dich stimmig anzuziehen - und welche teilen verhindern
es? stehst du morgens viel zu lang vor deinem schrank und
verlierst viel zuviel zeit, weil nichts richtig zusammen passt?

findest du deinen kleiderschrank einladend? oder hast du immer
dieselben teile an - und längst vergessen, was du eigentlich noch
alles besitzt? ist deine kleidung ordentlich zusammengelegt oder
nach einem system geordnet oder nicht? wie magst du es am liebsten?

macht es dir freude, dich morgens in ruhe für den tag zu kleiden?






das äußere bild von dir ist das erste, das der andere von dir sieht.
worin möchtest du dich zeigen?


wer möchtest du sein?

03.04.2017

ein hyggeliger frühling



 es ist frühling - die jahreszeit der leichtigkeit hat begonnen


 der blick in den himmel ist, als würde man ins blaue meer springen... 
obwohl der sommerurlaub noch gar nicht da ist!

bei uns geht es diesen sommer wieder nach
amrum - das ist wie nach-hause-kommen

und es ist ganz nah an dänemark - da möchte ich
auch mal wieder hin - hoffentlich nächstes jahr! 
bis dahin machen wir es uns hyggelig - ganz
nach dem vorbild der dänischen gemütlichkeit... 


 du hast auch lust darauf? dann empfehle ich dir das büchlein
"hygge" - die dänische art, glücklich zu leben von louisa thomsen brits!

hygge, das ist ungezwungenheit, gemütlichkeit, die rückkehr
zur einfachheit! das klingt wie musik in meinen ohren - für dich auch?
hygge, das ist achtsamkeit fürs detail, die begegnung mit dir selbst und 
anderen wieder bewusst wahrnehmen. 

"perfektion ist nicht hyggelig". 

selbstgemachtes shortbread schon :-)



ich wünsche dir einen wunderschönen wochenstart.
wenn alles zuviel wird: fahr einen gang zurück und 
verschiebe was auf nächste woche. geh dafür eine 
halbe stunde an der frischen luft spazieren!

liebe grüße,


p.s. my daily life hat jetzt auch einen blog!


17.03.2017

maileg hasen

hallo ihr lieben,

ich konnte nicht widerstehen und pünktlich zur vor-oster-zeit ist 
bei uns noch ein riesenhase eingezogen! am liebsten sitzt er bei den
magnolienzweigen, die ich gerade so gerne auf unserem esstisch dekoriere:


wir lieben ihn sehr - obwohl er noch keinen namen hat - er macht wirklich
was her mit seiner größe... dafür gibt's jetzt erstmal keine kleinen hasen mehr, 
aber der große hat sich gelohnt. 

die magnolienzweige können wir zum glück einfach aus dem garten holen...
vor einigen jahren, als wir noch keine magnolie im garten hatten, hatte ich mal 
2 zweige gekauft, die waren recht teuer. das muss jetzt nicht mehr sein... und 
die magnolie ist wirklich zauberhaft im frühling. drinnen gefallen mir die zweige 
fast noch besser, weil wir im moment doch noch mehr drinnen sind als draußen...
letztes jahr haben wir die blüte draußen gar nicht so richtig mitbekommen, denn
wenn die magnolie mal blüht, dann leider nur sehr kurz und aus ist der zauber.
danach allerdings hat man ordentlich was zu tun und muss die abgefallenen
blütenblätter wegharken oder fegen... so schön die magnolie auch ist - alles
hat halt pro und contra :-))

doch auch die kleinen häschen haben dieses jahr wieder ihren platz
gefunden - dieser hier fährt gerade ins wochenende:


 ... und die anderen sitzen einfach da und warten auf ostern:
 


ich hatte die hasen seit letztem ostern in den keller gepackt -
umso mehr freude hat es jetzt gemacht, sie wieder neu zu dekorieren.
sie sind einfach der schönste osterschmuck wie ich finde - und werden 
uns wohl ewig - zumindest an ostern - begleiten, während anderer
osterschmuck ja oftmals ausgetauscht wird. so lohnt sich dann 
auch wieder die investition :-)


gestern stand bei den mädels plätzchen backen auf dem 
programm,  aber nach dem mittagessen waren sie mit 
anderem beschäftigt. und wer hat am ende gebacken
und verziert (statt zu arbeiten)? - ich! :-)

essen konnten dann aber wieder alle :-)



 update von heute früh: nur noch eine blume 
und ein halber pilz vorhanden :-)

viele
frühlingsgrüße sendet euch




30.01.2017

10 tipps für bessere stimmung ♥

hallo ihr lieben,

hier eine kleine inspiration für euch
 viel spaß dabei

https://www.facebook.com/mydailylife.coaching/videos/204565456677887/



liebe grüße,


24.01.2017

strick-kissen aus großen maschen

hallo ihr lieben,

für den januar suchte ich nach einem gemütlichen DIY-projekt
und wurde bei mxliving fündig. tanjas strickkissen mit der dicken
grauen wolle hat es mir gleich angetan - zudem leichte nur rechte 
maschen, so dass man sich nicht so konzentrieren muss...
10er nadeln hatte ich im schrank, die wolle habe ich 
nach tanjas empfehlung bei stoff&stil bestellt.

was soll ich sagen - herrlich! weich und dazu dekorativ. 
macht fast süchtig, so dass man ständig stricken möchte.
und die wolle sieht gleichzeitig so nett im rattan-korb aus, 
dass ich überlege, sie zu dekozwecken fürs wohnzimmer 
gleich nochmal zu bestellen :-)

nun ist mein kissen fertig und darf sich zeigen:




hier die wolle im korb... da kann man sich kaum entscheiden
ob man sie verstricken oder lieber betrachten soll ;-) 



über unserem sofa hängt seit neuestem ein vergrößertes, gerahmtes
urlaubsfoto. ich bin sehr glücklich damit - wir fühlen uns tatsächlich
wie an der ostsee :-) 


 beim stricken und bei minus 10 grad draußen muss der kamin
immer an sein... hhhhm das ist gemütlichkeit ;-)


das highlight bei tanjas kissen fand ich ihr leder-label.
das gehörte einfach zum projekt, das auch zu bestellen, es
passt perfekt zu der wolle. die kombi macht es.

also was soll ich sagen, danke tanja, und dein toller blog
sei wärmstens empfohlen! an dem stricken des kissens
hatte ich wirklich spaß, das hat sich gelohnt.

viele winter-gemütlichkeitsgrüße
schickt euch